5 Möglichkeiten auf der SAP BTP richtig durchzustarten

An der SAP Business Technology Platform (SAP BTP) kommt in diesem Jahr keiner vorbei. Das enorme Potential der Cloud Plattform für die schnelle Entwicklung integrierter Anwendungen ist mittlerweile in den Köpfen der SAP Community angekommen. Aber wie bringt man das Ganze nun ins Rollen? Wir geben einen Überblick zu SAP Produkten in fünf spannenden Kategorien auf der SAP BTP und verraten, wann diese zum Einsatz kommen.

1. Extension, Integration & Innovation

Bei unseren Kunden ein typischer Fall: Der SAP-Standard reicht einfach nicht aus. Kein Problem, denn mit Hilfe der SAP BTP Extension Suite können Cloud- und On-Premise-Systeme erweitert werden. Es entstehen echte Innovationen als Side-by-Side Extension, voll integriert in die bestehende Systemlandschaft, aber ohne das Kernsystem zu verändern. Also ganz klassisch nach dem Motto „Keep the Core clean“. Und auch für die Anbindung von Drittsystemen, egal ob SAP oder non-SAP, hat die SAP mit der SAP Integration Suite die richtige Antwort: Sie besteht aus Tools und Services, die es den Unternehmen ermöglichen, ihre Anwendungen und Daten schnell und einfach zu integrieren. So können Informationen aus verschiedenen Quellen wie zum Beispiel ERP-Systemen, CRM-Systemen, E-Commerce-Plattformen und anderen Anwendungen gesammelt und auf der SAP BTP zusammengeführt werden.

2. Workplaces & Portals

Der Ruf nach einem zentralen digitalen Zugang für Mitarbeiter, Kunden und Partner zu Daten, Prozessen, Applikationen und Workflows wird in der heutigen Home-Office-Kultur immer lauter. Über ein SAP Launchpad konnten schon lange verschiedene Anwendungen in einer Oberfläche gebündelt werden. Über die typischen Fiori-Kacheln erfolgt der Absprung in die einzelnen Tools. Mit SAP Build Work Zone auf der SAP BTP wird das Thema Digital Workplace auf ein ganz neues Level gehoben. Über UI Cards können auch Content, News und weitere Assets auf der zentralen Oberfläche eingebunden und Aufgaben direkt dort erfüllt werden. So entstehen moderne HR-Portale, attraktive Kundenportale oder auch eine völlig individuelle digitale Heimat für ein Unternehmen.

3. Workflows & Process Automation

Der Weg zu exzellenten Prozessen war noch nie so einfach. In der Cloud werden Prozesse digitalisiert und orchestriert sowie wiederkehrende Aufgaben automatisiert. Dabei hilft SAP Build Process Automation als Teil der SAP BTP. Das Low-Code-Tool ermöglicht es Nutzern beispielsweise Freigabeprozesse mit Workflow Management schnell zu erstellen und diese über iRPA – wo möglich – zu automatisieren. In einer Oberfläche sind alle Prozesse transparent abgebildet. Aufgaben landen in einer zentralen Inbox. Der Process Owner sieht direkt, wo die Prozesse stehen und Probleme aufkommen. Über die Einbindung in das BPM-Tool SAP Signavio werden auch Einsparpotentiale sichtbar und weitere Prozessparameter gemapped.

Project Insights: Wir kombinieren X- und O-Data für Endress+Hauser

Wie empfinden die Kunden den Re-Order-Prozess im Endress+Hauser-Webshop? Um dieser Frage für unseren Kunden auf den Grund zu gehen, haben wir Experience Data (X-Data) und Operational Data (O-Data) kombiniert. In …

4. Intelligent Enterprise

Die SAP BTP ist der optimale Ort für KI-Projekte und Modelle. Warum? Weil hier verschiedene Datenstränge aus unterschiedlichen Quellen in einem Data Lake zusammenkommen. Um zum Intelligent Enterprise zu werden, müssen diese Daten sinnvoll genutzt werden. Dabei unterstützt eine Date Science Beratung im ersten Schritt. Aber auch Tools wie tooka.ai by sovanta können dabei helfen, die SAP BTP zur Arbeitsplattform für Data-Science-Teams zu machen. Auf der SAP BTP findet so richtiges Machine Learning statt, das dabei hilft, den vorhandenen Datenschatz zu heben und auch zu nutzen. So zum Beispiel beim Einsatz von intelligenten Chatbots als Assistenten in einer Anwendung oder auch bei der schnellen Konfiguration komplexer Bestellprozesse im Onlineshop.

5. Analytics

Zugriff auf Kennzahlen sowie gute Analyse- und Planungsmöglichketen sind essentiell. Darum sollte man sicherstellen, dass man die richtigen Informationen jederzeit zur Hand hat. Als Tool auf der SAP BTP steht dafür die SAP Analytics Cloud (SAC) zur Verfügung. Hier helfen rollenbasierte Dashboard mit herausragender UX dabei, dass alle Stakeholder genau das sehen, was sie benötigen, um datengetriebene Entscheidungen zu fällen.

Schnelle Umsetzung eines rollenbasierten Dashboards auf der SAP Analytics Cloud

Sie wollen Entscheidungen auf Grundlage der richtigen Informationen treffen? Unsere Empfehlung: Nutzen Sie dazu die enormen Potentiale der SAP Analytics Cloud (SAC). Die cloudbasierte Business Intelligence- und Analyseplattform ermöglicht es …

Sie sind noch auf der Suche nach dem richtigen Ansatz auf der SAP BTP?

Oder haben diesen bereits gefunden und wissen nicht, wie sie richtig auf der SAP BTP loslegen können? Kontaktieren Sie uns und wir gehen die Herausforderung gemeinsam an.

Christian Heinrich: Marketing & Solutions
Christian Heinrich
Vorstandsmitglied

Ihr Kontakt

Christian Heinrich ist Mitglied des Vorstands der sovanta AG und verantwortet die Bereiche Marketing & Solutions, Experience Management und das Design Lab. Er verbindet ein tiefes Verständnis für Kundenbedürfnisse mit Expertenwissen in den neusten Technologien auf dem SAP-Markt, um beides für innovative Lösungen zusammenzubringen.
Tags
SAP BTP SAP Build Work Zone SAP Business Technology Platform SAP Fiori